OV auf Achse: Fahrt nach Karlsruhe

Veröffentlicht am 11.11.2018 in Ortsverein

Am 10. November besuchten wir im Landesmuseum im Karlsruher Schloss die Ausstellung 

"Revolution für AnfängerInnen"

Während der Führung wurde in einem Spiel das revolutionäre Potenzial der Teilnehmer ausgelotet. Wie bei Genossen nicht anders zu erwarten, dürfen sich nach Auswertung des Spiels nun einige stolz „Revolutionär*in“ nennen.

Über dem Karlsruher Schloss weht seit April 2018 die rote Fahne, der Aufmacher zur Ausstellung

"Revolution! Für Anfänger*innen".

Am Samstag, dem 10.11.18 besuchten auch die Hohberger Genossen diese Ausstellung.

Es ging nicht um die geschichtliche Aufarbeitung einer speziellen Revolution.

Eher wurde die Frage gestellt, warum bricht eine Revolution aus?

Wie kam es zu den Umstürzen 1848 und 1918, zur 68er-Bewegung?

Wann verläuft eine Revolution blutig? Was ermöglicht eine friedliche Revolution wie z.B. unsere Wiedervereinigung oder den Arabischen Frühling.

 

Um das eigene revolutionäre Potenzial testen zu können, haben Soziologen der Universität Heidelberg ein Spiel entwickelt. In mehreren Stationen muß muss man sich der Frage stellen, wie weit man für politische Gerechtigkeit zu gehen bereit ist. Fiktiv geht es um die Situation, die alle kennen: auf einem Kreuzfahrtschiff auf dem Sonnendeck gibt es zwar Liegestühle, aber wie immer viel zu wenige. Sie sind durch Handtücher von einem Teil der Gäste schon belegt. Nun stellt sich die Frage, wie packt man es an, um eine gerechte Verteilung der Liegestühle zu erreichen.

 

Wie bei Genossen nicht anders zu erwarten, dürfen sich nach Auswertung des Spiels nun einige stolz „Revolutionär*in“ nennen.

 

Nach dieser Anstrengung hatten wir uns die Stärkung im „Badischen Brauhaus“ verdient.

 

SPD Hohberg auf Facebook

Unsere Facebook-Seite

    

Dr. Johannes Fechner, MdB

http://johannesfechner.de/

     

      

     

roter Ortenauer

Hier lesen

      

WebsoziInfo-News

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

Ein Service von websozis.info

Flüchtlingshilfe Hohberg

Hier engagieren