Mitgliederversammlung 11.07.2018

Ortsverein

Bei der Mitgliederversammlung wurden Hermann Pfahler und Wolfgang Bayer gewählt.

Sie vertreten die Hohberger Genossen bei der Kreisdelegiertenkonferenz zu Europa.

 

Die Europawahlen 2019 werfen Ihre Schatten voraus. Hermann Pfahler und Wolfgang Bayer werden als Delegierte zur KdK am 18.07. nach Offenburg gehen.

 

 

Die aktuellen Kämpfe, die sich CDU/CSU liefern sind Anlass genug,  sich mit Sinn und Zweck der GROKO zu beschäftigen.

Wir Hohberger sind der Meinung, dass Minister Seehofer untragbar ist und zurücktreten muß. Da er das nicht freiwillig macht, sollte Frau Merkel ein Machtwort reden und ihn entlassen.

Die Genossen sind überwiegen der Meinung, dass die SPD Fraktion nun ihrerseits nicht mehr länger mit ruhiger Koalitionsarbeit  "weiter so" machen kann, sondern auch vehement die Durchsetzung unserer Interessen vorantreiben muß.

 

Wenn wir nicht wollen, dass die Populisten weiter auf dem Vormarsch sind, müssen wir deutlich unsere Positionen sagen und dafür einstehen.

 

 

 

 

--

 
 

SPD Hohberg auf Facebook

Unsere Facebook-Seite

 

SPD Ortenau

/https://www.spd-ortenau.de/

 

Dr. Johannes Fechner, MdB

http://johannesfechner.de/

 

Flüchtlingshilfe Hohberg

http://www.fluechtlingshilfe-hohberg.de/

 

Counter

Besucher:476526
Heute:3
Online:1
 

Wetter-Online

 

WebsoziInfo-News

23.10.2018 19:10 Europäisches Parlament stimmt über Trinkwasser-Richtlinie ab
Tiemo WÖLKEN „Konservative ignorieren Menschenrecht“ Der Zugang zu sauberem Trinkwasser für alle Europäerinnen und Europäer wird nur halbherzig verbessert. Das hat eine Mehrheit der Konservativen, Liberalen und Nationalisten entschieden, als das Europäische Parlament am Dienstag, 23. Oktober 2018, für neue Trinkwasser-Regeln gestimmt hat. „Über eine Million Menschen in der EU trinken gesundheitsgefährdendes Wasser. Das ist

23.10.2018 19:08 Wünsch-Dir-Was-Haushaltspolitik in Italien hilft den Menschen nicht
SPD-Fraktionsvizechef Post mahnt die italienische Regierung zum Dialog mit der EU-Kommission, sonst droht dem Land ein Verfahren. Die Haushaltspläne müssten umgehend korrigiert werden. „Die italienische Regierung muss jetzt endlich den Ernst der Lage begreifen und aus der Sackgasse heraus, in die sie sich und das gesamte Land hineinmanövriert. Statt weiterer verbaler Aufrüstung ist ein Dialog mit der EU-Kommission erforderlich,

23.10.2018 11:25 Der Digitalpakt und die Ganztagsoffensive sind Zukunftsinvestitionen
Oliver Kaczmarek, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zum Bericht zur Chancengleichheit in der Bildung der OECD. „Es ist erfreulich, dass mit der richtigen Bildungspolitik die Wirkung des sozialen Hintergrunds auf Chancengleichheit und Bildungserfolg reduziert werden kann. Die schlechte Nachricht ist jedoch, dass dies in Deutschland immer noch nicht so gut gelingt wie in anderen Ländern.

Ein Service von websozis.info