Kreis-SPD von Bundesregierung enttäuscht

Kreisverband

Kreis - SPD von Bundesregierung enttäuscht

Mit deutlichen Worten hat der Kreisvorsitzende der SPD, Karl-Rainer Kopf,

auf das Verhalten der Bundesregierung sowie der SPD-Vorsitzenden reagiert.

Er empfinde es als "Skandal und Täuschung", wie die große Koalition

mit dem Noch-Präsidentendes Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen,

umgegangen ist.

Der 55-Jährige war aufgrund seiner Reaktion auf die Proteste in Chemnitz vor

wenigen Wochen in Misskredit geraten.

Dass er künftig als Staatssekretärtätig sein werde – und damit mehr Gehalt

als vorher beziehen dürfte, ist für Kopf ein Unding.

"Jemanden wegen Verfehlungen zu entlassen unddann zu befördern",

das könne man doch niemandem verständlich machen, schimpft Kopf.

 

Es sei ein Bärendienst für die

Demokratie und ein Indiz,

dass die Union das Gespür

verloren habe, was die

Menschen bewege.

Auch von der SPD-Vorsitzende

Andrea Nahles zeigt er sich

enttäuscht.

Das sie nicht "offensiver gegen

diese Beförderung vorgeht, ist mir

ein Rätsel".

 
 

SPD Hohberg auf Facebook

Unsere Facebook-Seite

 

SPD Ortenau

/https://www.spd-ortenau.de/

 

Dr. Johannes Fechner, MdB

http://johannesfechner.de/

 

Flüchtlingshilfe Hohberg

http://www.fluechtlingshilfe-hohberg.de/

 

Counter

Besucher:476526
Heute:18
Online:1
 

Wetter-Online

 

WebsoziInfo-News

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

Ein Service von websozis.info