Frühlingsfest am 17.05. fällt leider aus

Veröffentlicht am 05.05.2020 in Ortsverein

Leider kann am 17. Mai unser Frühlingsfest an der Blockhütte nicht stattfinden. Das ist schade! Es ist einfach immer sehr schön und familiär. Außerdem trifft man ja auch Gleichgesinnte und kann sich mal nach Herzenslust austauschen. 

Schön wäre es aber und ein Zeichen der Solidarität, wenn wir am 17. Mai zu Hause ein Gläschen auf unser aller Gesundheit trinken und dabei ein schönes Essen geniessen würden, das wir uns von der lokalen Gastronomie nach Hause geholt haben. Gerne dürft Ihr ein Foto machen und schicken. Entweder über  WhatsApp oder per Email an Helga.Pfahler@web.de.

Somit wäre doch ein klein wenig Verbundenheit hergestellt!

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

SPD Hohberg auf Facebook

Unsere Facebook-Seite

    

Dr. Johannes Fechner, MdB

http://johannesfechner.de/

     

      

     

      

WebsoziInfo-News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info

Flüchtlingshilfe Hohberg

Hier engagieren