Fahnentag in Offenburg - gegen Gewalt an Frauen

Veröffentlicht am 22.11.2021 in Ortsverein

Foto Wolfgang Achnitz

Telefonnummer des HILFE-TELEFONS  08000 116 016

Femizid – jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau durch einen Mann aus ihrem persönlichen Umfeld ermordet. Hunderte von Frauen werden schwer verletzt. Für viele Frauen und deren Kinder ist ihr Zuhause kein sicherer Ort.

Am Samstag machten in Offenburg die Frauen des Frauennetzwerkes Offenburg darauf aufmerksam. Auch wir von der ASF Ortenau waren dabei!

Folgen wir der Statistik, kennt in Deutschland jede Person einen Täter oder ein Opfer.

Geben Sie im Zweifel die Telefonnummer des HILFE-TELEFONs weiter!

08000 116 016

www.hilfetelefon.de

Frauen und Mädchen werden vielfach und nach wie vor als „selbst schuld“ stigmatisiert. Und Gewalt gegen Frauen, geschlechtsbezogene Gewalt, wird verharmlost, indem von Beziehungstaten, Verbrechen aus Leidenschaft oder Familiendramen geredet und geschrieben wird.

Präventive Maßnahmen sind nicht flächendeckend verfügbar, auch wenn der Sachverhalt seit Jahrzehnten bekannt ist. Selbst die Umsetzung der Istanbul-Konvention, die am 1. Februar 2018 in Kraft getretene Übereinkunft des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, kommt in Deutschland nur schleppend voran. Beratungs- und Hilfs- Angebote müssen ausgebaut werden, die finanzielle Ausstattung der Frauenhäuser muss durch den Bund und die Länder verlässlich und dauerhaft gesichert werden.

Am Samstag vor dem 25.11.(Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen) trifft sich das Frauennetzwerk Offenburg (@frauennetzwerk_og) vor dem Rathaus, um auf diese unerträgliche Situation aufmerksam zu machen.

Wir ASF-Frauen waren wir am Samstag, dem 20.11.21 wieder stark vertreten.

Die drei blauen FAHNEN werden nun einige Tage lang auf dieses Drama hinweisen.

Danke an den OV Gengenbach und Andrea Ahlemeyer-Stubbe! Dort wurde von einem Genossen die tollen Plakate erstellt und beklebt!

Vielen Dank an die beteiligten Organisationen: AK Frauen in Not, ASF Ortenau, Aufschrei Ortenau e.V., Bündnis 90/Die Grünen, Diakonisches Werk, DGB, Evangelische Erwachsenenbildung Ortenau, Frauen helfen Frauen Ortenau e. V., IG Metall Frauen, IN VIA Treff, KAB, LiLo, Sambucus e.V., Soroptimist SI Club Offenburg-Ortenau, Solid, Stadt Offenburg, St. Ursula Heim, ver.di, Weltladen Regentropfen e.V., ZONTA Club Offenburg e.V.

 

     

SPD Hohberg auf Facebook

Unsere Facebook-Seite

    

      

Dr. Johannes Fechner, MdB

http://johannesfechner.de/

     

SPD Baden-Württemberg

https://www.spd-bw.de/

      

roter Ortenauer

Hier geht es zum ROTEN ORTENAUER, der Parteizeitschrift der SPD Ortenau.

Alle bisher erschienenen Ausgaben gibt es unter dem Folgenden Link zum Nachlesen:

https://www.roter-ortenauer.de/archiv/

WebsoziInfo-News

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

Ein Service von websozis.info