Carola Götz scheidet aus dem Gemeinderat aus

Veröffentlicht am 02.11.2020 in Fraktion

Bei der Gemeinderatssitzung am Montag, dem 02.11.2020 schied unsere langjährige Gemeinderätin Carola Götz aus.

Eine kleine Würdigung:

Carola ist schon seit 1987 Mitglied der SPD. Für sie ist  es selbstverständlich, dass auch Frauen in den Gemeinderat gehören. 1999 schafft sie es auch und wird  in den Hohberger Gemeinderat gewählt.

Ihre Themen sind Kindergarten-Öffnungzeiten, Kinderbetreuung, verlässliche Grundschule, Kleinkindbetreuung, die Gemeinschaftsschule. Dass wir heute in Hohberg so gut da aufgestellt sind, ist mit ihr Verdienst.

Von 2004 bis 2009 gehörte sie dem Kreistag der Ortenau an.

Gelernt hatte sie Fleischereiverkäuferin, arbeitete dann aber bei Keilbach. Dort war sie, bis Keilbach zumachte, Betriebsrätin. Die Sorgen und Nöte von Arbeitnehmern sind Ihr daher gut bekannt. Nebenher machte sie das Abitur am  Abendgymnasium und studierte dann Politik. Nach mehrern beruflichen Änderungen arbeitet sie nun als Schulsekretärin an der Beruflichen Schule in Offenburg. Daher ist sie auch hier total im Thema, was die Bildungpolitik betrifft.

Auch als Sohn Philipp geboren wurde, hinderte sie das nicht am politischen Engangement. Untertützt von Ehemann Jürgen konnte sie das alles unter einen Hut bringen. Als nun aber die Mutter zum Pflegefall wurde, passte alles nicht mehr. Der Zeitaufwand war einfach zu hoch. Daher beantragte sie nun die Entpflichtung aus dem Gemeinderat.

Die SPD Hohberg weiß, was wir an ihr hatten und haben und bedanken uns sehr für ihr großes Engangement.

Sie hat zugesichert, uns auch weiterhin tatkräftig zu unterstützen. Das freut uns sehr.

Liebe Carola,

alles Gute, bleib gesund und bis bald!

 

 

 

SPD Hohberg auf Facebook

Unsere Facebook-Seite

    

Andrea Ahlemeyer-Stubbe Landtagswahl 2021

https://www.ahlemeyer-stubbe-spd.de/

      

Dr. Johannes Fechner, MdB

http://johannesfechner.de/

     

     

      

WebsoziInfo-News

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

Ein Service von websozis.info