1. Mai - Kundgebung Offenburg

Veröffentlicht am 02.05.2019 in Ortsverein

Toller erster Mai in OG

Bei genialem Wetter, passender schöner Musik und guter Mai-Ansprache alles in allem eine tolle Veranstaltung!

Nachdem viele Jahre lang die Mai-Kundgebung in Offenburg mehr oder weniger eine Pflichtveranstaltung war, sandte diese Mai-Kundgebung ein positives Signal aus.

Orgnisiert vom DGB in Freiburg fand die Maikundgebung wie in alter Tradition im Freien statt. Im Bürgerpark beim Pavillon war die optimale Lokation gefunden. Ein Catering-Wagen sorgte für die Verpflegung.

Ein Liedermacher, sowie der Chor der IGMetall trugen Arbeiterlieder und Chansons vor. Mehrere Rapper zeigten ihre Wortkunststücke und prangerten mit ihren Texten die Misstände ohne Umschweife an.  

Und auch der Festredner - Ahmet Karademir, der Erste Bevollmächtigte der IGM Offenburg fand die richtigen Worte, um den Demoteilnehmern aus dem Herzen zu sprechen.

Wie sagte ein Teinehmer: Heute weiß ich wieder, warum ich in der Gewerkschaft bin!

 

SPD Hohberg auf Facebook

Unsere Facebook-Seite

    

Dr. Johannes Fechner, MdB

http://johannesfechner.de/

     

      

     

      

WebsoziInfo-News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info

Flüchtlingshilfe Hohberg

Hier engagieren